Content Marketing

Ein weiser Mann hat mal gesagt:

Content marketing is the only marketing left

Seth Godin

Und damit hat er verdammt Recht, denn klassische Werbung funktioniert einfach nicht mehr: Nutzerinnen und Nutzer sind zunehmend reizüberfluteter und wählerischer unterwegs und blenden alles, was auch nur irgendwie wie Werbung aussieht intuitiv aus. Dazu kommen technische Möglichkeiten wie Popup-Blocker. Laut einer Studie verwendeten 41 % der deutschen Internetnutzerinnen und Internetnutzer im Jahr 2018 einen Werbeblocker.

Themenwelten

Suchmaschinenoptimierung (Coming soon!)
E-Mail-Marketing (Coming soon!)
Content Marketing und Paid Advertising (Coming soon!)

Beliebte Inhalte

Herzstück des Content Marketings ist es, genau zu wissen, was deine Leser, Zuschauer und Zuhörer nachts wach hält. Deshalb stellt Content Marketing statt eines Unternehmens oder eines Produkts einen konkreten Mehrwert in den Mittelpunkt. Das können informierende, beratende oder unterhaltende Inhalte sein, die als Blogartikel, Infografiken, Videos oder Podcasts aufbereitet werden.

Die Nutzung von Inhalten im Marketing ist eigentlich überhaupt nichts neues. Unternehmen nutzen Inhalte schon lange Zeit, um ihre Produkte zu vermarkten und ihre Zielgruppe zu erreichen. Hier sind ein paar Beispiele:

  • John Deere (ein Hersteller landwirtschaftlicher Maschinen) veröffentlicht 1895 die erste Ausgabe des Magazins The Furrow , das nützliche Informationen für Landwirte enthält.
  • Michelin veröffentlicht im Jahr 1900 erstmalig den Michelin-Führer, der Autofahrern Informationen über Fahrzeugwartung, Unterkünfte und Reisetipps bietet.
  • Der Lebensmittelhersteller JELL-O’s veröffentlicht seit dem Jahr 1904 kostenlose Kochbücher.
  • LEGO beginnt bereits in den 1990er Jahren damit, Content Marketing zu nutzen und im Internet hilfreiche Informationen anzubieten.
  • 2012 sorgt Coca Cola mit seiner Content 2020 Strategie für Aufsehen.

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschienenoptimierung – meistens mit SEO abgekürzt, bezeichnet alle Maßnahmen, um Leser, Zuschauer oder Zuhörer und letztendlich Kunden über die organischen Suchergebnisse von Suchmaschinen zu gewinnen. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, deine Inhalte so anzupassen, dass sie für bestimmte Suchanfragen möglichst gut sichtbar sind. Suchmaschinenoptimierung bezieht sich übrigens nicht ausschließlich auf Google, sonder zum Beispiel auch auf:

  • Bing
  • DuckDuckGo
  • Ecosia
  • YouTube
  • Spotify

Social Media Marketing

Beim Social-Media-Marketing werden Social Media Kanäle wie Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, Snapchat und TikTok genutzt, um Inhalte für die eigene Zielgruppe zu produzieren und zu verbreiten. Auch beim Social-Media-Marketing ist das Ziel Kunden für Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen. Social Media Marketing lebt von Inhalten, die es schaffen der gewünschten Zielgruppe den eigenen Mehrwert auf kreative Art und Weise zu vermitteln.

E-Mail-Marketing

Eines der wichtigsten Ziele im Content Marketing ist der Aufbau einer großen E-Mail Liste. Dies ist dein potentieller Kundenstamm und die perfekte Möglichkeit, um eine Beziehung zu deiner Zielgruppe aufzubauen. Die E-Mail Liste kannst bis zur Unendlichkeit erweitern und beliebig oft anschreiben – es ist quasi Traffic auf Knopfdruck.

Content Marketing und Paid Advertising

Paid Advertising und Content Marketing schließen sich nicht aus – sie harmonieren im Gegenteil eigentlich ziemlich gut miteinander! So kannst du Whitepaper oder bestimmte Blogartikel zum Beispiel nochmal durch Facebook-Ads hervorheben und deren Reichweite somit erheblich steigern.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap