Mit dem eigenen Blog Geld verdienen

Hast du das Ziel viel Geld zu verdienen? Dann solltest du keinen Blog erstellen!

Diese Aussage schockiert dich jetzt vielleicht. Wie kann ich sowas schreiben?

Lass es mich kurz begrĂŒnden:

  1. Mit einem Blog Geld zu verdienen ist nichts was schnell geht. Es ist kein System, um schnell reich zu werden. Stattdessen musst du viel Zeit und Arbeit investieren. Wenn es nur um Geld geht, gibt es sicherlich bessere Möglichkeiten.
  2. Zwei Grundvoraussetzungen fĂŒr einen erfolgreichen Blog sind, dass man Leidenschaft fĂŒr das Thema und Spaß am Schreiben mitbringt.
  3. Geld verschafft dir keine ErfĂŒllung, die dich langfristig motiviert und antreibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass du irgendwann aufgibst ist hoch.

Versteh mich nicht falsch: NatĂŒrlich ist es völlig legitim etwas mit dem eigenen Blog verdienen zu wollen. Es schenkt dir Freiheiten und ermöglicht dir den Lifestyle, den du dir wĂŒnscht. Es sollte aber eben nicht der ausschlaggebende Grund sein.

Wenn du dein Warum, fernab vom schnellen Geld gefunden hast, gibt es eine Menge Möglichkeiten mit deinem eigenen Blog Geld zu verdienen.

Auf dieser Seite findest du alles, was du dazu wissen musst.

FAQ

Wie kann ich mit meinem Blog Geld verdienen?

Im Wesentlichen ziehst du mit einem Blog Menschen an, indem du ihre Probleme löst und ihre Fragen beantwortest. Anschließend kannst du ihnen dann noch bestimmte Produkte oder Dienstleistungen anbieten.

Da diese Produkte oder Dienstleistungen unabhÀngig vom eigentlichen Blog sind, gibt es unzÀhlige Wege mit deinem Blog Geld zu verdienen:

  • Biete eigene digitale Produkte an, zum Beispiel Ebooks oder Onlinekurse
  • Gewinne Kunden fĂŒr deine Dienstleistung, zum Beispiel wenn du Berater oder Coach bist
  • Biete eigene physische Produkte an, wie zum Beispiel BĂŒcher oder Merchandise-Artikel
  • Sammel Spenden
  • Schalte Bannerwerbung: Hierbei kannst du deine Banner automatisch ĂŒber ein Bannernetzwerk oder einzeln verkaufen.
  • Biete Sponsored Posts an
  • Betreibe Affiliate-Marketing, indem du deinen Lesern bestimmte Produkte empfiehlst und eine Provision erhĂ€ltst, wenn diese etwas kaufen.

Wie viel kann man mit einem Blog verdienen?

Wie hoch der Verdienst mit deinem Blog ist, lÀsst sich nicht pauschal beantworten. Ausschlaggebende Faktoren sind:

  • Die Anzahl deiner Leser/Besucher
  • Die Nachfrage nach deinen Dienstleistungen, Produkten, Affiliatelinks usw.
  • Die Gewinnspanne deiner Produkte, Provisionen usw.

Deshalb ist es leider schwierig, dir genaue Einnahmen von Blogs mitzugeben. GrundsÀtzlich gibt es nach oben hin aber keine Grenzen, was die Einnahmen mit einem Blog betrifft.

Warum sollte ich auf Email-Marketing setzen?

Das Geld liegt in deiner Email-Liste und das hat gleich mehrere GrĂŒnde:

  • Du kannst Abonnenten, die deinen Newsletter abonniert haben immer wieder reaktivieren und ihnen deine Produkte, Angebote und Blogartikel schicken.
  • Diese regelmĂ€ĂŸigen Updates fĂŒhren zu einem VertrauensverhĂ€ltnis zwischen deinen Lesern und dir. Und – das ist entscheidend – Leser, die dir Vertrauen kaufen hĂ€ufiger deine Produkte oder klicken auf Affiliate-Links.
  • Emails sind ein zeitloses und von Zielgruppen unabhĂ€ngiges Medium. WĂ€hrend soziale Netzwerke beispielsweise einem regen Wandel unterworfen sind und du, um verschiedene Personen zu erreichen, auf verschiedenen Plattformen aktiv sein musst, erreichst du mit Emails ausnahmslos jeden. Oder wie viele Menschen kennst du, die keine Email-Adresse besitzen? 😉

Ab wann lohnt es sich, den eigenen Blog zu monetarisieren?

Die Empfehlung lautet oft, einen Blog erstmal eine Zeit lang zu betreiben, ohne sich um das Geld zu kĂŒmmern.

TatsĂ€chlich will ich dir ans Herz legen, dich relativ schnell darum zu kĂŒmmern, Einnahmen mit deinem Blog zu generieren. Das hat folgende GrĂŒnde:

  • Wenn du anfĂ€ngst zu versuchen mit deinem Blog Geld zu verdienen, wird erstmal folgendes passieren: Nichts. Was ich damit sagen will ist, dass das Geld verdienen mit deinem Blog ein Lernprozess wie jeder andere ist. Umso frĂŒher du damit anfĂ€ngst, umso besser.
  • Langfristig an einem Projekt zu arbeiten ist anstrengend, die anfĂ€ngliche Euphorie schnell verflogen. Es geht dabei auch darum, sich selbst zu motivieren. Auch kleine Einnahmen können dir dabei helfen, dran zu bleiben und weiter zu machen.
  • Umso grĂ¶ĂŸer die Einnahmen sind, die du mit deinem Blog erzielst, umso mehr Geld kannst du auch reinvestieren. Du kannst zum Beispiel in Premium-Themes, oder Plugins, aber auch in deine persönliche Weiterentwicklung investieren.

Wie lange braucht es, bis man mit einem Blog Geld verdient?

Das ist stark von deinen Vorkenntnissen, deiner investierten Zeit und deiner Zielgruppe abhÀngig und lÀsst sich daher schwer pauschal beantworten.

Die Erfahrung zeigt jedoch, dass du im Durchschnitt etwa ein Jahr einplanen solltest, um erste nennenswerte Gewinne mit einem Blog zu erzielen.

Copy link