Die 18 besten kostenlosen Bilddatenbanken für lizenzfreie Fotos (+ 14 kostenpflichtige Alternativen)

Bist du auf der Suche nach kostenlosen Bildern?

Aber, passende Bilder zu finden ist gar nicht so einfach.

Außerdem lauern bei fremden Fotos rechtliche Fallstricke, die schnell zu teuren Abmahnungen führen können.

Keine Sorge: In diesem Artikel stelle ich dir 18 Bilddatenbanken für kostenlose Fotos vor, die du bedenkenlos verwenden kannst. Und für den Fall, dass du mal nicht fündig wirst, zeige ich dir ein paar kostenpflichtige Alternativen.

Außerdem erkläre ich dir, worauf du bei der Verwendung von Bildern achten musst, um auf der sicheren Seite zu bleiben.

Und du bekommst eine Suchmaschine für Bilder, die du kostenfrei verwenden kannst.

Suche für kostenlose Bilder

Falls deine Zeit knapp ist, dann habe ich dir hier eine kleine Suchmaschine gebaut. Mit der findest du ganz einfach kostenlose, lizenzfreie Bilder, die du auf deiner Website verwenden kannst. Gib einfach einen Suchbegriff ins folgende Suchfeld ein, klicke auf den Button und durchsuche über 600 Millionen Bilder:


Bilder von wordpress.org/openverse/

Bilddatenbanken für kostenlose Bilder

Und hier ist sie, die Liste der kostenlosen Fotoquellen!

Los geht’s!

1. Unsplash

kostenlose Bilddatenbanken: unsplash

Unsplash ist vermutlich die bekannteste Quelle für kostenfreie Bilder. Du kannst die über 3 Millionen Bilder entweder direkt auf der Website durchsuchen oder dir stets die neusten Bilder per Newsletter zuschicken lassen. Alle Bilder darfst du für nicht-kommerzielle und kommerzielle Zwecke verwenden und bist dabei nicht verpflichtet, den Autor zu erwähnen. Übrigens gehört Unsplash seit März 2021 dem Stockfoto-Anbieter Getty Images. Und falls dir das eine oder andere Bild bekannt vorkommt, liegt das daran, dass Unsplash eng mit Canva zusammenarbeitet.

2. Pexels

kostenlose Bilddatenbanken: pexels

Pexels bietet Bilder und Videos zum kostenlosen Download an und wurde 2018 vom Unternehmen hinter dem Design-Tool Canva gekauft. Daher kommen dir vielleicht auch einige dieser Bilder bekannt vor. Die Datenbank enthält über 3 Millionen Fotos und Videos, die jeden Monat um etwa 200.000 Dateien wächst. Du findest hier hauptsächlich Bilder aus dem Business-, Marketing oder Kommunikationsbereich, aber auch zahlreiche andere. Pexels vertreibt seine Medien unter einer eigenen Lizenz, die dir eine kostenlose Verwendung und Bearbeitung ohne namentliche Nennung des Autors erlaubt.

3. Freerange

kostenlose Bilddatenbanken: freerange

Auf Freerange findest du neben zahlreichen kostenlosen Stockfotos auch Texturen und Illustrationen. Die meisten Bilder sind mit der Equalicense lizenziert. Das bedeutet, du kannst Bilder für nichtkommerzielle und kommerzielle Zwecke nutzen und musst dabei den Autor nicht nennen. Allerdings ist es dir nicht erlaubt Bilder weiterzuverkaufen oder in Printprodukten zu verwenden. Daneben gibt es auf der Plattform auch einige Bilder mit der CC0 Lizenz.

4. StockSnap

kostenlose Bilddatenbanken: stocksnap

Stocksnap ist eine vergleichsweise kleinere, aber schnell wachsende Plattform für kostenlose Bilder. Jede Woche kommen hunderte neuer Bilder hinzu. Die Datenbank kannst du über die zahlreichen Kategorien, Tags oder das Suchfeld nach dem passenden Bild durchsuchen. Wenn du dich für einen kostenlosen Account registrierst, kannst du Bilder als Favoriten in deinem Account speichern oder eigene Bilder einreichen. Alle Bilder auf Stocksnap stehen unter der Lizenz CC0. Das bedeutet, dass du mit allen verfügbaren Fotos tun kannst, was immer willst, ohne dass eine Namensnennung erforderlich ist.

5. Pixabay

kostenlose Bilddatenbanken: pixabay

Pixabay ist eine Plattform für kostenlose und lizenzfreie Inhalte, die neben Fotos Illustrationen, Musik, Soundeffekte und Gifs anbietet. Die Lizenz der Medien auf Pixabay ist an CC0 angelehnt. Das bedeutet, du darfst Bilder, Videos, Musik und Co. für nichtkommerzielle und kommerzielle Projekte verwenden und auch weiterbearbeiten. Dabei musst den Autor nicht namentlich nennen. Übrigens gehört auch Pixabay seit 2019 zu Canva.

6. Picjumbo

kostenlose Bilddatenbanken: picjumbo

Picjumbo ist mein persönlicher Favorit unter den aufgelisteten Bilddatenbanken. Die Plattform ist auf der einen Seite groß genug, um eine ausreichende Auswahl zu bieten. Auf der anderen Seite ist sie aber nicht so populär, dass man die Fotos überall findet. Dazu kommt, dass die Qualität der Bilder auf Picjumbo wirklich durch die Bank großartig ist. Alle Bilder darfst du privat und kommerziell und ohne Attribution verwenden. Neben den kostenlosen Bildern bietet Picjumbo übrigens auch eine Premium-Mitgliedschaft für 49$ an. Damit hast du Zugriff auf 10.000+ exklusive Fotos in 190+ Kollektionen. Jeden Monat wird die Premium-Bibliothek zudem um mindestens 50 neue Fotos ergänzt.

7. Startup Stock Photos

kostenlose Bilddatenbanken: Startup Stock Photos

Startup Stock Photos wurde 2014 kurzerhand von den Freunden Eric Bailey and Josh Krakauer gegründet. Nachdem die beiden online verzweifelt nach Fotos aus dem Startup-Umfeld gesucht hatten, stand fest: Eine Bildplattform muss her. Startup Stock bietet Bilder aus den Bereichen Startups, Büros und Technik an. Da das Thema relativ speziell ist, fällt die Anzahl der Fotos im Gegensatz zu anderen Bilddatenbanken relativ gering aus. Alle Fotos haben die Lizenz CC0. Das bedeutet, du kannst sie ohne Quellenangabe für deine Projekte verwenden oder auch weiterverarbeiten.

8. Kaboompics

kostenlose Bilddatenbanken: kaboompics

Kaboompics ist eine Bilddatenbank aus Polen. Hier findest du hochwertige Bilder aus dem Lifestyle-Bereich, die keine andere Plattform zu bieten hat. Die Auswahl ist wirklich groß Natur, Business, Food, Interior, Tiere, Reisen, Beauty usw. Alle Bilder kannst du ohne Registrierung heruntergeladen und darfst diese für private und kommerzielle Zwecke ohne Namensnennung verwenden.

9. SplitShire

kostenlose Bilddatenbanken: splitshire

Splitshire ist eine weitere, relativ kleine Bilddatenbank. Viele der Bilder auf dieser Plattform haben einen künstlerischen Touch. Deshalb mischen sich unter die üblichen Kategorien Begriffe wie Stillleben, Bokeh und Blur Backgrounds. Der spezielle Stil der meisten Bilder passt mit Sicherheit nicht auf jeden Blog oder jede Website. Aber wer weiß, vielleicht ja auf deine? Leider findet man keine ausführlichen allgemeinen Lizenzbedingungen auf der Website. Alle Bilder auf der Seite, die ich mir angesehen habe, waren mit CC0 lizenziert. Das erlaubt dir eine kostenlose Nutzung ohne Namensnennung.

10. Burst

kostenlose Bilddatenbanken: burst

Burst ist eine Plattform für kostenlose Stockfotos, hinter der das kanadische Unternehmen Shopify steht. Die Auswahl der Bilder auf der Plattform ist im Gegensatz zu Bilddatenbanken wie Pexels oder Unsplash eher klein, dafür aber fein. Für die Suche kannst du das klassische Suchfeld verwenden oder dich von den zahlreichen Collections inspirieren lassen. Auf der Seite ist der Bezug zu den Themen Online-Business und E-Commerce auf jeden Fall spürbar. So findest du dort zum Beispiel auch Ratgeber und Ideen, um dein eigenes Online-Business aufzubauen. Alle Fotos sind für die kommerzielle Nutzung freigegeben, ohne dass dabei eine Namensnennung erforderlich ist. Für den Download ist keine Registrierung notwendig.

11. Foodiesfeed

kostenlose Bilddatenbanken: foodiesfeed

Foodiesfeed ist eine Bilddatenbank für kostenlose, lizenzfreie Fotos, die sich auf den Bereich Food spezialisiert hat. Auch hier ist die Auswahl der Bilder aufgrund des speziellen Themenfelds im Vergleich zu großen Bilddatenbanken überschaubar. Wenn du auf der Suche nach Food-Bildern bist, liegst du mit dieser Seite allerdings genau richtig. Die Qualität der Bilder ist durchgehend gut bis sehr gut. Die Fotos auf Foodiesfeed sind alle mit CC0 lizenziert und können kostenlos und ohne Attribution des Autors verwendet werden.

12. Flickr

kostenlose Bilddatenbanken: flickr

Flickr ist eine der größten Bilddatenbanken der Welt. Die Anzahl der hochgeladenen Bilder geht wohl mittlerweile in den zweistelligen Milliardenbereich. Bereits im Jahr 2012 waren über 8 Milliarden Fotos vorhanden. Dementsprechend findest du auf Flickr Bilder zu nahezu jedem Thema und in jeder Qualitätsstufe. Die Datenbank kannst du nach bestimmten Suchbegriffen, Bildformat und Größe, Farben, sowie dem Aufnahmedatum – und entsprechenden Lizenzen durchsuchen. Wenn du ein Bild von Flickr verwenden willst, solltest du allerdings genauer hinschauen. Zwar bietet dir die Plattform eine große Anzahl an Fotos, die du für eigene Projekte verwenden darfst. Im Einzelnen gelten von Bild zu Bild jedoch unterschiedliche Bedingungen für die Nutzung.

13. FOCA Stock

kostenlose Bilddatenbanken: foca

Foca Stock ist eine private Fotosammlung, die dem Fotografen Jeffrey Betts gehört. Entsprechend ist die Auswahl der Bilder sehr klein und es sind auch viele Schnappschüsse unter den Fotos. Dennoch lassen sich auch hier zahlreiche schöne Bilder finden, die mit Sicherheit zum ein oder anderen Projekt passen. Alle Bilder auf Foca Stock stehen unter der Lizenz CC0. Das bedeutet, dass du die Bilder für nicht-kommerzielle und kommerzielle Projekte verwenden darfst.

14. Styled Stock

kostenlose Bilddatenbanken: styledstock

Styled Stock bietet dir ausschließlich Fotos mit einem sehr femininen Look an. Wenn die Zielgruppe deines Blogs oder deiner Website Frauen sind, wirst du auf dieser Seite deshalb mit Sicherheit fündig. Auch die Bilder von Styled Stock kannst du kostenlos und ohne Nennung des Autors verwenden.

15. Freepik

kostenlose Bilddatenbanken: freepik

Freepik bietet dir neben Bildern auch Illustrationen, Logos und Icons, Mockups und zahlreiche weitere Vorlagen an.Die Qualität der aller kostenlosen Medien ist dabei durchgehend wirklich sensationell. Die angebotenen Medien kannst du kostenlos für persönliche und kommerzielle Projekte in digitalen und gedruckten Medien verwenden. Allerdings musst du dabei die Quelle nennen und auf Freepik verlinken.

16. Wikimedia Commons

kostenlose Bilddatenbanken: wikimedia commons

Wikimedia Commons ist mit mehr als 79 Millionen Mediendateien die größte Datenbank mit Fotos, Videos und Grafiken. Alle bereitgestellten Medien kannst du ohne vorherige Anmeldung kostenfrei nutzen. Allerdings solltest du bei jedem Bild im Einzelnen genau prüfen, was du darfst und was nicht. Denn die hier zur Verfügung gestellten Bilder und Videos stehen unter unterschiedlichen Lizenzen.

17. Pixelio

kostenlose Bilddatenbanken: pixelio

Pixelio entspricht mehr einer Fotocommunity als einer Bilddatenbank. Viele der Bilder haben einen sehr fotografischen Charakter. Dennoch lassen sich unter den knapp 100.000 Bildern hochwertige Fotos für zahlreiche Projekte finden. Für die einzelnen Fotos auf Pixelio gelten unterschiedliche Nutzungsrechte. So haben manche Bilder beispielsweise nur eine redaktionelle Freigabe und dürfen nur im privaten Rahmen oder in Zeitungen oder Zeitschriften verwendet werden. Andere hingegen verfügen auch über eine kommerzielle Freigabe. Auch die Bearbeitungsrechte werden zum Teil eingeschränkt. In jedem Fall muss bei der Verwendung aller Fotos die Bildquelle angegeben werden. Im Internet findet man leider einige Geschichten von Nutzern, die nach der Verwendung von Fotos auf Pixelio Abmahnungen erhalten haben. Deshalb solltest du dir im Einzelnen lieber genau anschauen, welche Rechte dir der Fotograf einräumt.

18. Piqs

kostenlose Bilddatenbanken: piqs

Piqs kann man ohne schlechtes Gewissen als Urgestein unter den kostenlosen Bilddatenbanken bezeichnen. Bereits seit 2007 (zum Vergleich: Unsplash 2013, Pexels 2014) existiert diese Plattform und hat in dieser Zeit eine relativ große Community um sich aufgebaut. Hinter der Bilddatenbank steckt kein geringerer als Rechtsanwalt Christian Solmecke, den du vom YouTube-Kanal Wilde Beuger Solmecke kennst. Die Qualität der Fotos reicht von schlecht bis sehr gut und deckt Motive aus nahezu allen Bereichen ab. Wenn du die Bilder verwenden willst, musst du dich registrieren und Piqs als Bildquelle angeben.

Bilddatenbanken für kostenpflichtige Stockfotos

Kennst du das? Manchmal ist es wie verhext und du findest auf kostenlosen Seiten einfach nicht das passende Bild. Oder du bist auf der Suche nach einem ganz speziellen Motiv oder einer besonderen Perspektive.

In Einzelfällen können dann auch diese Datenbanken für kostenpflichtige Stockfotos eine Lösung sein:

Lizenzmodelle für Bilder

Das Urheberrecht besagt, dass jedes künstlerische Werk in erster Linie dem Künstler gehört, egal ob er will oder nicht. Dieses Recht erlöscht erst 70 Jahre nach seinem Tod.

Deshalb muss der Künstler normalerweise immer gefragt werden, bevor jemand sein Werk verwendet.

Auf der einen Seite ist das für dich als Blogger oder Content Creator natürlich gut. Weil das Urheberrecht dich davor schützt, dass sich andere einfach deine Blogartikel oder Videos schnappen und sich so deine harte Arbeit zueigen machen. Und ja, sowohl Blogartikel als auch YouTube-Videos sind durch das Urheberrecht geschützt.

Als Fotograf oder Designer ist das eher ein Problem, wenn du im Internet deine Bilder der Allgemeinheit zur Verfügung stellen willst. Schließlich kannst du nicht permanent Leuten deine Zustimmung zu geben.

Deshalb haben sich ein paar schlaue Köpfe hingesetzt und Lizenzen erfunden. Damit du genau weißt, welche Bilder du verwenden darfst.

Creative Commons

Creative Commons ist eine Lizenz, die weltweit kostenfrei verwendbare Bilder kennzeichnet.

Creative Commons verfügt über mehrere Abstufungen, die dir sagen, was du mit dem Bild machen darfst und welche Bedingungen für die Verwendung gelten.

Schau dir die 7 Lizenzen der Creative Commons hier unten an. Und daran erkennst du dann, was du mit dem Bild genau machen kannst. Eine kleine Legende der einzelnen Symbole findest du unter der Tabelle.


Ohne Namensnennung


Lizenzweitergabe


Bearbeitung


Kommerzielle Nutzung

CC0kostenlose Bilddatenbanken:kostenlose Bilddatenbanken: checkkostenlose Bilddatenbanken: checkkostenlose Bilddatenbanken: checkkostenlose Bilddatenbanken: check
CC BYkostenlose Bilddatenbanken: bykostenlose Bilddatenbanken: checkkostenlose Bilddatenbanken: checkkostenlose Bilddatenbanken: check
CC BY-SAkostenlose Bilddatenbanken: bykostenlose Bilddatenbanken: sakostenlose Bilddatenbanken: checkkostenlose Bilddatenbanken: check
CC BY-NDkostenlose Bilddatenbanken: bykostenlose Bilddatenbanken: ndkostenlose Bilddatenbanken: checkkostenlose Bilddatenbanken: check
CC BY-NCkostenlose Bilddatenbanken: bykostenlose Bilddatenbanken: nckostenlose Bilddatenbanken: checkkostenlose Bilddatenbanken: check
CC BY-NC-SAkostenlose Bilddatenbanken: bykostenlose Bilddatenbanken: nckostenlose Bilddatenbanken: sakostenlose Bilddatenbanken: check
CC BY-NC-NDkostenlose Bilddatenbanken: bykostenlose Bilddatenbanken: nckostenlose Bilddatenbanken: nd

Kleines 1×1 der Creative Commons Symbole

kostenlose Bilddatenbanken:

Die Null im schwarzen Kreis steht für die Lizenz CC0 und ermöglicht es dir, Inhalte so weiterzuverwenden, als wären sie frei von Urheberrechten. CC0-Inhalte können ohne Nachfrage zu beliebigen Zwecken kopiert, veröffentlicht oder auf andere Weise verwendet werden.

kostenlose Bilddatenbanken: by

Du bist verpflichtet den Urheber eines Bilds namentlich zu nennen, wenn du du sein Bild verwenden willst.

kostenlose Bilddatenbanken: nc

Du darfst ein Bild mit diesem Symbol nicht für kommerzielle Projekte einsetzen.

kostenlose Bilddatenbanken: nd

Ein Bild mit diesem Symbol darfst du bei Verwendung nicht bearbeiten oder verändern.

kostenlose Bilddatenbanken: sa

Du musst ein Bild nach einer Veränderungen unter der gleichen Lizenz weitergeben.

Lizenzfreie Bilder (Royalty-Free)

Das Wort “lizenzfrei” wird oft falsch verstanden.

Lizenzfrei heißt eben nicht, dass ein Bild frei von einer Lizenz und jeglichen Rechten ist. Und schon gar nicht, dass du ein Bild kostenlos verwenden darfst.

Lizenzfrei bedeutet stattdessen einfach nur, dass du nicht für jede Verwendung eine eigene Lizenz erwerben musst.

Stattdessen bezahlst du einen Pauschalpreis und kannst das entsprechende Bild für mehrere Projekte verwenden. Also zum Beispiel in deinem Blog, auf einem Flyer und in einer E-Mail.

Stock Fotos werden in der Regel mit einer Royalty-Free-Lizenz ausgestattet.

Lizenzpflichtige Bilder (Royalty Managed)

Royalty-Managed ist das genaue Gegenteil zum Royalty-Free-Model.

Wenn du ein Bild mit einer solchen Lizenz erwirbst, ist genau festgelegt wofür und wie du dieses Bild verwenden darfst.

Worauf muss ich rechtlich bei Nutzung fremder Bilder sonst noch achten?

Die Sache mit den Urherberrechten wäre also geklärt. Damit kann bei der Verwendung von Bildern aus dem Internet doch eigentlich nichts mehr schief gehen.

Oder?

Du ahnst es schon: Leider gibt es noch weitere Fallstricke, die du kennen solltest.

Persönlichkeitsrechte

Vielleicht hast du schon mal vom „Recht am eigenen Bild“ gehört.

Es besagt im Klartext, dass jeder selbst darüber bestimmt, ob ein Bild von ihm veröffentlicht werden darf.

Wenn du also das Bild einer Person veröffentlichst, musst du zuvor deren Erlaubnis einholen.

Für diese Regelung gibt es einige Ausnahmen, zum Beispiel:

  • Wenn es sich um Bilder der Zeitgeschichte handelt und Personen des öffentlichen Lebens abgebildet werden.
  • Wenn die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder einem bekannten Bauwerk erscheinen
  • Bei Fotos von Versammlungen

Bei kostenpflichtigen Datenbanken stellen Personenrechte normalerweise kein Problem dar, da hier bereits vor Veröffentlichung der Bilder entsprechende Verträge (sogenannte Model Releases) abgeschlossen werden.

Anders verhält es sich bei kostenlosen Bilddatenbanken. Weil hier jeder seine Bilder hochladen kann und Qualitätskontrollen häufig entfallen. Deshalb solltest du hier vorsichtig sein und im Zweifelsfall lieber auf Bilder verzichten, die erkennbare Personen zeigen.

Markenrechte

Ein weiteres Problem können Markenrechte sein.

Das Problem ist, dass bestimmte Logos und Zeichen eindeutig einer Marke zugeordnet werden können. Diese Zeichen dürfen aber nur mit der Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden.

Schau dir zum Beispiel mal die Bilder für den Suchbegriff “Adidas” auf der Plattform Pexels an. Du findest dort zahlreiche Bilder, die das Logo des Sportartikelherstellers dick und fett abbilden.

Aus urheberrechtlicher Sicht sind diese Fotos zwar bedenkenlos verwendbar, aus markenrechtlicher Sicht allerdings nicht.

Auch hier ist vor allem bei kostenlosen Bilddatenbanken deshalb Vorsicht geboten.

Das gilt übrigens nicht nur für Bilder aus dem Internet. Sondern auch für Fotos, die du selber angefertigt hast und auf denen Markensymbole zu erkennen sind.

Vertriebsrechte

Wer hätte es gedacht: In einfachen Worten beschreiben Vertriebsrechte die Rechte ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung zu vertreiben.

Im Hinblick auf Bilder bedeutet das häufig, dass du Stockfotos nicht verkaufen oder auf andere Plattformen hochladen darfst.

Auch hier solltest du genau darauf achten, was eine Plattform im Einzelnen erlaubt und was verboten ist.

Hi ich bin Andy, der Gründer von Digitales Mojo. Digitales Mojo ist aus meinem festen Glauben heraus entstanden, dass jeder von uns Wissen und Fähigkeiten in sich trägt, um das Leben anderer besser und lebenswerter zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Share via
Copy link
Powered by Social Snap