Blogartikel schreiben

Du bist nicht hier, weil du Blogartikel schreiben willst. Die wahrscheinlich niemand liest.

Du bist hier, weil du herausragende Blogartikel schreiben willst, die h├Ąufig gelesen, kommentiert und geteilt werden.

Doch wann ist ein Blogartikel gut oder sogar herausragend? Die Frage ist einfach zu beantworten:

Blogartikel sind perfekt, wenn deine Leser sie lieben.

Eigentlich wei├č man es l├Ąngst, aber man muss es sich wieder und wieder bewusst machen: Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

Nach dem Blog erstellen ist es die gr├Â├čte Herausforderung herausragende Blogartikel zu schreiben.

Willst auch du Blogartikel schreiben, die deine Leser lieben? Dann findest du auf dieser Seite alle was du wissen musst.

F├╝hre eine Recherche durch

Du musst nicht alles wissen, aber du musst wissen wo alles steht ­čśë

Wenn du einen Blogartikel schreibst, kommst du um eine Recherche nicht herum. Sie hilft dir dabei herauszufinden, welche Punkte in deinem Artikel stehen m├╝ssen und welche nicht.

Dabei sammelst du einfach alles, was du zu einem Thema finden kannst. Lass dich inspirieren.

Erstelle eine Struktur f├╝r deinen Artikel

Meistens ├╝berfliegen Leser deinen Blogartikel, bevor sie ihn komplett lesen. Dabei gibt es eigentlich nichts schlimmeres, als wenn dein Text nur aus einem einzigen, rie├čigen Absatz bestehen.

Benutzerfreundlicher ist es, wenn du es deinem Leser leicht machst, deinen Text zu verstehen:

  • Verwende Zwischen├╝berschriften
  • Schreibe k├╝rzere Abs├Ątze
  • Verwende Bulletpoints

F├╝ge Bilder ein

Das Gehirn verarbeitet visuelle Inhalte sehr viel schneller als Text. F├╝ge deshalb Bilder in deinen Blogartikel ein, um das Interesse deiner Leser l├Ąnger aufrecht zu erhalten und deine Texte weniger erm├╝dend zu gestalten.

Am besten f├Ąhrst du mit eigenen Fotos. Falls dir das zu aufw├Ąndig ist oder dir das k├╝nstlerische Talent fehlt, sind Stockfotos eine gute Alternative – auch wenn sie etwas unpers├Ânlich sind.

Schreibe eine ├ťberschrift

Wenn du keine ├╝berzeugende ├ťberschrift schreibst wird dein Blogbeitrag nicht gelesen oder geteilt.

Nat├╝rlich soll man ein Buch nicht nach seinem Cover und einen Blogartikel nicht nach seinem Titel beurteilen – aber beide m├╝ssen einem zumindest Lust machen weiterzulesen. Das ist der entscheidende Punkt.

Deshalb ist die ├ťberschrift deines Blogposts entscheidend f├╝r den Erfolg des Artikels.

Optimiere deinen Artikel f├╝r Suchmaschinen

Die organische Suche – also Besucher die ├╝ber die Google-Suche auf deine Seite kommen – macht bei den meisten Webseiten einen gro├čen Teil des Traffics aus. Digitales Mojo eingeschlossen.

Um deinen Blogartikel f├╝r Suchmaschinen zu optimieren, gehst du in zwei Schritten vor:

1. F├╝hre eine Keyword-Recherche durch

Zuerst musst du herauszufinden, wie oft nach einem bestimmten Begriff gesucht wird. Dazu kannst du sogenannte Keyword-Tools verwenden. Davon gibt es mehrere:

2. Optimiere deinen Artikel

Im zweiten Schritt optimierst du deinen Artikel auf die ermittelten Keywords. Dazu f├╝gst du deine Keywords an den folgenden Stellen ein:

  • In den Meta-Titel
  • In die Meta-Beschreibung
  • In die ├ťberschriften und Zwischen├╝berschriften
  • In den Alt-Text deiner Bilder

Um die SEO-Optimierung deines Artikels zu vereinfachen, verwendest du am besten ein SEO-Plugin wie Yoast SEO oder RankMath.

Kontrolliere die Rechtschreibung

Der letzte Punkt beim Blogartikel schreiben ist die Rechtschreibung. Ist er inhaltlich richtig, gut verst├Ąndlich und frei von Rechtschreibfehlern?

Vereinzelte, kleine Fehler sind zwar menschlich, dennoch st├Âren gerade Rechtschreibfehler den Lesefluss.

Wenn es einmal schnell gehen muss, kannst du Tools wie

ausprobieren. Ganz ohne mitdenken geht es zwar nicht, aber sie sind auf jeden Fall eine gute Hilfe. ­čÖé

FAQ

Wie schreibt man gute Blogposts?

Wenn du gute Blogartigel schreiben willst, gen├╝gt es nicht, wenn du dich lediglich mit einem bestimmten Thema auseinandersetzt.

Um einen Artikel mit echtem Mehrwert f├╝r deine Leser zu schreiben, ist die Vorbereitung entscheidend.

Wie gut dein Blogartikel ist, h├Ąngt davon ab, wie gut, wie schnell und wie verst├Ąndlich er dazu beitr├Ągt die Probleme deiner Leser zu l├Âsen und ihre Fragen zu beantworten.

Umso besser du deine Leser verstehst, umso bessere Blogartikel schreibst du.

Lerne also deine Leser kennen.

Wie lang sollte ein Blogartikel sein?

250ÔÇô300 W├Ârter sind die Grenze, ab der Google deine Inhalte als Thin Content einstuft.

Thin Content bezeichnet Webseiteninhalte, die zu kurz sind, um dem Besucher inhaltlich Mehrwert zu bieten. Unterschreite diesen Wert also auf keinen Fall.

Dar├╝ber hinaus funktionieren l├Ąngere Blogartikel in Suchmaschinen erfahrungsgem├Ą├č etwas besser als kurze.

Allerdings kommt es auch immer auf die Art, das Thema und die Zielsetzung des Blogartikels an. Es bringt nichts, deine Blogartikel k├╝nstlich zu strecken.

Ich empfehle dir, Artikel mit mindestens 1.000 W├Ârtern zu schreiben.

Was sind die Schritte beim Schreiben eines Blogartikels?

Das sind die Schritte, die jeder Blogartikel durchlaufen sollte. Die Reihenfolge kann allerdings je nach Vorliebe abweichen:

  1. F├╝hre eine Recherche durch
  2. Erstelle eine Struktur f├╝r deinen Artikel
  3. Schreibe eine Einleitung
  4. Schreibe den Hauptteil
  5. F├╝ge Bilder ein
  6. Kontrolliere die Rechtschreibung
  7. Formatiere deinen Text
  8. Platziere Links
  9. Schreibe eine ├ťberschrift
  10. Schreibe einen Schluss
  11. Optimiere deinen Artikel f├╝r Suchmaschinen
  12. Ver├Âffentliche deinen Artikel

Wieso sollte ich meine Blogposts f├╝r Suchmaschinen optimieren?

Indem du deine Blogartikel auf bestimmte Begriffe – sogenannte Keywords – optimierst, hilfst du Suchmaschinen dabei den Inhalt zu verstehen und richtig einzuordnen.

Sobald deine Inhalte unter diesen Keywords in den Suchergebnissen auftauchen – im Fachjargon „Ranken“ – k├Ânnen diese gefunden werden.

Dieser Strom an Besuchern ist die Grundlage f├╝r passive Einkommen jeglicher Art.

Copy link