YouTube-Equipment für Anfänger – was brauchst du wirklich?

Andreas Mühlbauer

Zuletzt aktualisiert am

Du hast dich entschieden, dein erstes YouTube-Video zu drehen.

Aber du weißt nicht wie du anfangen sollst.

In so manches YouTube-Studio sind zehntausende Euro hineingeflossen. Und die hast du am Anfang deiner YouTube-Karriere natürlich nicht.

Keine Panik: Das ist gar nicht notwendig, um hochwertige Videos für YouTube aufzunehmen. Du musst nicht viel Geld ausgeben, um einen professionellen Look deiner Videos zu erzeugen. Eine grundlegende YouTube-Ausrüstung ist jedoch elementar wichtig.

Was du brauchst, um YouTuber zu werden, erkläre ich dir in diesem Artikel 🙂

Das Video-Equipment für YouTube-Videos lässt sich grundsätzlich in drei Bereiche aufteilen:

  • Kamera
  • Mikrofon
  • Beleuchtung

Dazu kommen noch Dinge wie Stative und ein entsprechendes Schnittprogramm.

Kamera

Als YouTuber ist eine Videokamera dein wichtigstes Werkzeug. Es muss allerdings nicht gleich die teure 8K-Kamera sein.

Kamera für YouTube-Videos und Kamera-Equipment

Es gibt für jedes Einsatzfeld unterschiedliche Kameras, die sich jeweils für einen bestimmten Zweck besonders gut eignen:

  • Kompaktkameras: Fürs Erste ausreichend, allerdings mit deutlichen Einschränkungen im Hinblick auf Qualität und den möglichen Einstellungen.
  • Spiegelreflexkameras: Die meisten DSLRs sind gut geeignet, um Videos aufzunehmen. Spiegelreflexkameras verfügen über Wechselobjektive für eine bessere Bildqualität und um spezielle Effekte zu erzielen.
  • Systemkameras: Eignen sich hervorragend als Videokameras und erlauben häufig 4K-Aufnahmen. Verfügen über wechselbare Objektive. Da sie ohne Spiegel auskommen, sind sie jedoch kompakter.
  • Actioncams: Sind eine gute Wahl, wenn du zum Beispiel einen Sportchannel betreibst und ermöglichen besonders dynamische Aufnahmen.
  • Kamera am Smartphone: Falls du bereits ein Smartphone mit einer hochwertigen Kamera besitzt, kannst du selbstverständlich auch dieses verwenden, um Videos aufzunehmen.

Eine gute Wahl ist zum Beispiel die Sony ZV1 oder die größere Schwester Sony Alpha ZV-E10L. Beide ermöglichen dir die Aufnahme in 4K, verfügen über brauchbare integrierte Mikrofone und ein ausklappbares Display auf dem du dich während der Aufnahme selber sehen kannst. Im Gegensatz zur ZV-1 verfügt die ZV-E10L allerdings über die Möglichkeit das Objektiv zu wechseln, was deinen kreativen Spielraum erheblich vergrößert.

23%
12%

Tipp: In meinem Artikel über YouTube-Kameras für Anfänger zeige ich dir gleich eine ganze Reihe von Kameras, die sich für die Aufnahme von YouTube-Videos und Vlogs eignen und dir einen leichten Einstieg bieten.

Mikrofon

Neben der Bildqualität kommt dem Ton eine große Bedeutung zu. Während ein schlechteres Bild auf kleineren Bildschirmen möglicherweise nicht einmal auffällt, schalten die meisten Zuschauer bei einer schlechten Tonqualität ab.

Mikrofon und Kopfhörer

Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten für gute Tonaufnahmen für dein YouTube-Equipment:

  • Richtmikrofone: Diese werden in der Regel oben auf die Kamera aufgesteckt und nehmen den Ton aus der entsprechenden Richtung auf.
  • Ansteckmikrofone: Sind günstig zu bekommen und werden am T-Shirt befestigt. Ansteckmikrofone sind auch hervorragend für unterwegs geeignet.
  • Kondensator-Mikrofone: Professionelle Kondensator-Mikrofone sind etwas teurer, bieten für stationäre Aufnahmen jedoch eine herausragende Tonqualität.

Vermeide die Verwendung des eingebauten Mikrofons deines Smartphones oder deiner Kamera (ausgenommen der Sony ZV-1 und der Sony ZV-E10L). Die Aufnahme-Qualität der verbauten Mikrofone ist in den meisten Fällen schlecht und reicht nicht an die von externen Mikrofonen heran.

Auf dem Markt für Kamera Mikrofone gibt der Hersteller RØDE den Ton an. Ich selber habe ein RØDE VideoMicro Compact im Einsatz und bin von der Aufnahmequalität mehr als begeistert. Daher kann ich dir dieses Mikrofon wärmstens ans Herz legen.

Viele Vlogger und YouTuber schwören allerdings auch auf Ansteckmikrofone, die einfach mit einer Klemme am Tshirt befestigt werden:

Beleuchtung

Wenn du deine Vlogs draußen aufnimmst, bist du von den Wetterbedingungen und der richtigen Tageszeit abhängig und musst dich danach richten.

Drei-Punkt-Ausleuchtung

Wenn du dagegen in Innenräumen aufnimmst, kannst du die Video-Qualität durch eine gute Beleuchtung deutlich verbessern. Ich empfehle dir hierfür, dich an einer einfachen Drei-Punkt-Ausleuchtung zu orientieren:

  1. Das Führungslicht sollte von vorne leicht schräg versetzt auf Augenhöhe das Gesicht anstrahlen.
  2. Das Fülllicht ist schwächer als das Führungslicht und dient dazu von der anderen Seite die durch das Führungslicht entstehenden Schatten aufzuhellen
  3. Das Spitzlicht wird gegenüber des Führungslichts aufgestellt und auf von hinten Kopf und Schultern ausgerichtet. Es hat die Aufgabe, die Person vom Hintergrund abzuheben und ist die stärkste Lichtquelle.

Eine gute Drei-Punkt-Ausleuchtung erreichst du bereits mit zwei LED-Panels und einer Softbox.

Verwende zusätzlich Lichterketten oder Stehlampen als Mood-Lichter. Diese sorgen für schöne Farb- und Lichteffekte im Hintergrund und geben deinem Video mehr Tiefe.

Stative & Co.

Die Auswahl an Stativen in verschiedenen Größen, Formen und Qualitätsstufen ist gigantisch und unübersichtlich. Doch lass dich davon nicht verwirren: Für den Anfang reicht ein einfaches Stativ. Es gibt der Kamera einen sicheren Stand und ermöglicht Aufnahmen ohne Verwacklungen.

Gute Stative gibt es schon relativ günstig zu kaufen. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die maximale Höhe für deinen Zweck ausreicht und dass dein Stativ einen sicheren Stand hat.

Neben Kamera, Mikrofon, Beleuchtung und Stativen gibt es natürlich noch viel mehr YouTube-Ausrüstung, die man für Videoaufnahmen verwenden kann. Für den Anfang kannst du auf die meisten dieser Dinge allerdings verzichten.

Schnittprogramme

Außerdem brauchst du für den Schnitt ein Computer mit einem entsprechenden Schnittprogramm. In der Nachbearbeitung kannst du noch viel aus deinen Videos herausholen. Auch hierfür musst du nicht tief in die Tasche greifen.

Stattdessen kannst du die folgenden kostenlosen Schnittprogramme verwenden:

Die vorgestellten Videobearbeitungsprogramme bieten alle einen leichten Einstieg und überfordern Anfänger nicht. Wenn du bereits Erfahrung im Videoschnitt sammeln konntest, gibt es beispielsweise mit Davinci Resolve oder Lightworks auch kostenlose professionelle Schnittprogramme.

Welches YouTube Equipment brauche ich wirklich am Anfang?

Das war alles irgendwie zu viel und zu schnell?

Das kann ich verstehen, die Auswahl an Kameras, Mikrofonen und Stativen kann einen wirklich erschlagen. Deshalb hier meine Empfehlungen für eine YouTube-Ausstattung für Anfänger:

Variante 1: No-Budget

Bei dieser Variante verzichtest du auf eine teure Kamera und verwendest stattdessen dein Smartphone für die Videoaufnahmen. Etwas Geld investierst du in ein Mikrofon, Beleuchtung und ein Stativ. Das Stativ von K&F Concept trägt dein Smartphone, ist aber später auch für eine Spiegelreflex- oder Systemkamera geeignet.

Verwende diese Variante, wenn dein Smartphone dafür geeignet ist, qualitativ hochwertige Aufnahmen zu erzeugen und du wenig bis kein Geld in YouTube-Ausrüstung investieren willst.

Variante 2: Low-Budget

Die zweite Variante besteht aus einer Sony ZV-1 und einem Richtmikrofon von Rode. Zwei Bi-Color-Led-Panels sorgen für die Ausleuchtung.

Verwende diese Variante, wenn du dich nicht lange mit der Technik beschäftigen, sondern mit wenig Geld direkt loslegen willst. Mit der Sony ZV-1 und dem kompakten Richtmikrofon bist du außerdem gut für die Produktion Zuhause und Unterwegs ausgestattet.

Variante 3: Beste Preis-Leistung

Bei der dritten Variante setzen wir auf eine Sony Alpha 6400. Diese erlaubt dir die Aufnahme in 4K und du kannst später bei Bedarf das 16-50mm-Objektiv gegen eine bessere Optik austauschen. Mit dem den Bi-LED-Panels und der Softbox kannst du bereits eine sehr professionelle 3-Punkt-Ausleuchtung umsetzen.

Verwende diese Variante, wenn du das professionelle YouTube-Studio Setup zum kleinen Preis suchst.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 365

Andreas Mühlbauer

WordPress-Experte, SEO-Nerd und Content Creator mit über 10+ Jahren Erfahrung. Täglich am Programmieren, Websites optimieren und Videos schneiden. Ansonsten findest du ihn meistens auf einem Surfbrett oder beim Wandern in den Bergen wieder.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap